NAO-Programmierung

Unsere beiden menschenähnlichen Roboter NAO 1 und NAO 2 werden von der Firma Aldebaran Robotics hergestellt. Sie sind einen halben Meter groß, können sehen, hören und tasten. Bei Licht verwenden sie eine Kamera, im Dunkeln Ultraschall, ähnlich wie eine Fledermaus. Mit ihrem Gleichgewichtssinn können sie selbstständig herumlaufen. Im Wahlunterricht programmieren wir mithilfe der Module der NAO-Software eine Choreographie an Tänzen und Spielen zwischen Mensch und Roboter, beispielsweise können Gesichter erkannt und von NAO der richtige Name ausgerufen werden. Die erstellten Programme werden zunächst an einem virtuellen Modell des NAO getestet und so lange verbessert, bis das gewünschte Verhalten auf den NAO überspielt werden kann. Unsere beiden NAOs können natürlich zwischen Roboter und Roboter kommunizieren, beispielsweise sich unterhalten, sei es mit Worten oder via E-Mail. Um beide Roboter zusammenarbeiten zu lassen, kooperieren wir mit Frau Professorin Lee, die an der TU München mithilfe ihrer NAOs die dynamische Mensch-Roboter-Interaktion erforscht. In einer Roboter-Show am Tag der offenen Tür oder am Schulfest zeigen wir unsere Roboter gerne allen Interessierten. An unserem Stand auf der Mitmachmesse FORSCHA im MOC München auch einem größeren Publikum. Der Wahlkurs NAO-Programmierung ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

 

Zielgruppe: 6-10

(wöchentlich, 1-stündig)