Die Fächergruppe Religionslehre und Ethik

Gemeinsamkeit der Fächergruppe Evangelische / Katholische Religionslehre und Ethik ist eine Konzentration auf den Menschen als Individuum, die Grundfragen seiner Existenz und seines Zusammenlebens. Angesichts steigender Komplexität unserer Umwelt, funktionaler Differenzierung der Gesellschaft und zunehmender weltanschaulicher Pluralität gewinnen Informations-, Orientierungs- und Entscheidungskompetenz immer mehr an Bedeutung. Neben der Förderung dieser Kompetenzen soll grundlegendes ethisches Wissen vermittelt werden, das einen reflektierten Dialog, Toleranz, Selbstachtung und Achtung gegenüber der Überzeugung Andersdenkender ermöglicht. Das Anliegen der Fächergruppe ist ganz explizit die Bildung der Heranwachsenden, verstanden als selbsttätige und kritische Auseinandersetzung mit der Umwelt. So kann ein unersetzbarer Beitrag zur Persönlichkeitsbildung geleistet werden. Die Heranwachsenden sollen schließlich Fragen und Probleme der Zeit erkennen, sich moralisch orientieren und zu einem reflektierten Handeln finden können. Aufgrund dieser Gemeinsamkeiten findet am Gymnasium Grünwald innerhalb der Fächergruppe eine vielfältige Zusammenarbeit statt, z.B.

 

in Jahrgangsstufe 7: zum Thema „Islam“ / interreligiöses und -kulturelles Lernen;

in Jahrgangsstufe 9: zum Thema „Judentum“ / interreligiöses und -kulturelles Lernen;

in Jahrgangsstufe 9: zum Thema „Berufs- und Studienorientierung“ / Werteverständnis und Sinnfindung.

 

Trotz der Überschneidungen und Kooperationsfelder unterscheiden sich Ethikunterricht und konfessioneller Religionsunterricht.

 

 

Konfessioneller Religionsunterricht

Im Verlauf eines Schuljahres gestalten die Fachschaften Evangelische und Katholische Religionslehre in Kooperation mit den Ortsgemeinden sowie im Rahmen der Schulpastoral / Schulseelsorge wesentliche Zeitpunkte für die gesamte Schulfamilie. Dies geschieht durch:

Religiöse Impulse zum Beginn und zum Ende eines Schuljahres (jeweils in der Schule),

Morgenimpulse in der Adventszeit (in diversen Räumlichkeiten der Schule) und

vorweihnachtliche Gottesdienste (in der Kirche "St.Peter und PauL" Grünwald).

Im Rahmen einer unterrichtlichen ökumenischen Kooperation werden zudem stets die so genannten Kooperationsthemenfelder des Lehrplans im Blick behalten und punktuell auch projektorientiert umgesetzt: z.B. durch die Gestaltung eines Impulses zu den Kar- und Ostertagen mit anschließendem Verzieren von Osterkerzen bzw. Malen von Kar- / Kreuz- und Osterwegen für die 6. Jahrgangsstufe. Trotz fachlicher Kooperation und ökumenischer Ausrichtung basieren evangelischer und katholischer Religionsunterricht jeweils auch auf einem eigenen Selbstverständnis und Fachlehrplan mit entsprechenden Themenbereichen.