• Elterncafe
    Elterncafe in der Konzertpause
  • Weihnachtsgeschenke
    Weihnachtspäckchenaktion

 

Arbeitskreise, in denen der Elternbeirat mitwirkt

Die Arbeitskreise setzen sich zusammen aus Mitgliedern des Elternbeirates, der SMV, Eltern und Lehrkräften.

 

AK Veranstaltungen / Sommerfest

Begegnungen, die das persönliche Gespräch ermöglichen, sind uns gerade im Zeitalter der Social Media wichtig. Wir organisieren u.a. das „Back to school“ Café am Anfang des Schuljahres, begleitet von einem Flohmarkt für Schulbücher; ein Eltern-Café zu fast allen schulinternen Veranstaltungen, so zum ersten Schultag der fünften Klassen oder zu Konzerten und Theateraufführungen; den jährlichen Lehrerempfang im Anschluss an den ersten Elternsprechtag im Schuljahr, sowie das Sommerfest als Höhepunkt und Abschluss des Schuljahres.

 

AK Schulessen

Um das Thema Mensa und gutes Essen kümmert sich der AK Schulessen, der allen Interessierten offen steht. Das Mittagessen sowie die Pausensnacks am Kiosk werden täglich frisch von unserem Mensapächter zubereitet, auf Allergien wird Rücksicht genommen. Dabei ist uns und dem Mensabetreiber wichtig, nicht nur „Kindergerichte“ anzubieten, wie Pasta und Pizza; vielmehr sollen die Kinder auch die Vielfalt an Gemüse und Kräutern kennenlernen. Eine kürzlich ausgewertete, umfassende Umfrage unter den Schülern hat dem Mensaessen insgesamt gute Noten beschert, auch wenn es noch den einen oder anderen „Ausreißer“ gibt. Wir bemühen uns stetig, in Zusammenarbeit mit unserem Mensateam, die dort genannten Kritikpunkte zu verbessern.

 

AK Soziales

Wir wollen das Thema Soziales Engagement als Schulfamilie fest in unserem Schulleben verankern. Dazu hat sich bereits im ersten Schuljahr der „Arbeitskreis Soziales“ an unserer Schule formiert.  Im letzten Sommer konnte der AK bereits einen ersten Spendenlauf organisieren. Es wurden von unseren 308 Schülern zusammen 3.285 Sportplatzrunden gelaufen, woraus sich eine beeindruckende Spendensumme von 7.061,77€ ergab. Diese Summe wurde per Scheck im November im Vorfeld einer seiner Auftritte an den Kabarettisten Christian „Fonsi“ Springer als Mitbegründer der Orienthelfer e.V. übergeben und kommt den Menschen im kriegsgeschädigten Syrien zugute.

Als attraktivste Option mit dem größten Konsens für die Schulfamilie kristallisierte sich die Idee „Wir bauen eine Schule in Nepal“ heraus. Anfang des Schuljahres fand diese Idee auch im Schulforum als zuständige Instanz breite Zustimmung. Wir freuen uns, die „Azad Secondary School“  in Baluwa, Panchkal, Nepal, als unser avisiertes langjähriges Hauptprojekt, sowie das Kinderhaus „Future Citizen“ in Jiri, Dolakha, Nepal als parallel dazu im Sichtfeld bleibend, gewonnen zu haben.

Auch lokal war die Schulgemeinschaft aktiv: Wir konnten im Dezember rund 100 Weihnachtspäckchen nach Rumänien auf den Weg senden. Eine Abordnung des Gymnasiums aus Schülern, Lehrern und Eltern war beim gemeindlichen „Ramadama“ zum Säubern des öffentlichen Geländes im Frühjahr an der Isar dabei. Des Weiteren konnten wir einen Teil der nicht abgeholten Fundsachen  für die Flüchtlinge in Grünwald spenden, der größere Anteil ging an einen Münchner Oxfam-Shop (www.oxfam.de).

Der AK Soziales am Gymnasium freut sich über Ideen, Kontakte und vor allem tatkräftige Unterstützung! 

Erreichbar ist der AK über: aksoziales(at)gymnasium-gruenwald.de

 

AK Ausland

Das Thema Auslandsaufenthalt, Schüleraustausch und Auslandsjahr ist für die Eltern des Grünwalder Gymnasiums ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund hat sich der AK Ausland gebildet und bereits zahlreiches Informationsmaterial zusammengestellt. Ein Schüleraustausch von Seiten der Schule ist für die Sprachen Englisch und Französisch für die 10. Klassen geplant.